· 

1. Navigationsflug

Planung fertiggstellt, Flugplan eingereicht, Wetter gecheckt, DABS gelesen und das Kniebrett mit den nötigen Dokumenten ausgerüstet, so wartete ich nervös 45 Minuten lang auf meinen ersten VFR NAV Flight. Der Fluglehrer verstand es, mich herunterzuholen und bis zum Take Off war mein Puls normal. Die Funksprüche von mir waren noch etwas holperig, doch Praxis weicht ja auch von der Theorie ab. Doch dann in der Luft war eine fantastische Sicht ins Mittelland hinaus. Vorbereitungen auf die Landung in Triengen, ganz ohne Hilfe ging es nicht. Im C-Büro erhielt ich eine Einweisung in den Bürokram und natürlich den Stempel für in das Flugbuch darf nicht vergessen sein. Sofort ging es weiter. Waypoint Hitzkirch getroffen, ebenfalls Obfelden. Auf dem Weg nach Zug gab es Instruktionen fürs Rollen. Am Zugi lagen Gleitschirm für den Start ausgebreitet. Und schon ging es wieder auf den Rückweg auf 4500ft AMSL zur Homebase zurück. Nachdem der Flieger geputzt und versorgt, der Fluglehrer abgezogen war, es ruhig um mich wurde und ich so am Resumieren bin.... Da war doch noch was! Vor lauter Faszination am Fliegen habe ich ganz vergessen zu fotografieren. 😂😂😂

Vom geplante Kurs gab es praktisch keine Abweichungen. Hier die Aufzeichnung.

Kommentare: 0