· 

unter der TMA von LSZH

Seit längerer Zeit endlich wieder einmal die Nase ins Cockpit stecken, juhui. Doch die Ernüchterung erfolgte sogleich. Schulungsflüge nur noch mit Hygienemaske. Als Brillenträger kein leichtes Unterfangen, die Brille hängt an den Ohren, die Maske wickelt man auch noch darum und zuletzt wird noch alles vom Headset abgedeckt. Daran könnte man sich gewöhnen. Doch die Gläser beschlagen bald. Die Brille landet sofort auf dem Rücksitz. Die Fluginstrumente lassen sich ablesen, die Landschaft erkenne ich auch, nur die Checkliste auf dem Kniebrett strengt an.

 

Heute stand Birrfeld auf dem Programm. Ich muss den Wolken ausweichen und komme von der geplanten Route ab. Sobald als möglich sinke ich unter die Wolkenbasis ab. Da bewege ich mich im Luftraum Golf und da gelten geringere Wolkenabstände. Eigentlich gut vorbereitet, bringt der Fluglehrer mich trotzdem etwas aus dem Konzept. Doch wir setzen in Birrfeld auf. Nach dem Bürokram und einem Kaffee geht es über die gewohnte Route Zug, Meggen Kreuztrichter zurück nach Kägiswil.

 

Der gesperrte Luftraum auf dem DABS macht mich neugierig. Emmen 10km das kann nur ein Patrouille Suisse Training sein. Vom Flugplatz Kägiswil fahre ich nach Emmen und geniesse dort die Hohe Kunst des Präzisionsfliegens.

Kommentare: 0