· 

Twike der Lüfte

Spontan einen Flugschüler nach seinem Instrumenten-Schulflug am Flugplatz besuchen wollen, endet mit einem Flug. Der Fluglehrer war natürlich auch vor Ort. Er ladete mich zu einem Flug mit dem Elektroflieger ein. Die Route ging in mein Flugrevier, ins Melchtal, über den Storeggpass ins Engelbergertal, dem Haltigrat im dynamischen Wind hochgesoart, über die Bärenfalle gehüpft, hinter dem Klewenstock in Richtung Niederbauen gepeilt. Ich melde voraus einen Gleitschirm im Schlauch am Drehen. Wir fliegen einmal unten hinein um zu schauen, ob wir von diesem Aufwind auch etwas mitnehmen können. Vor dem Startplatz vom Niederbauen drehen wir ab, denn die Akkukapazität soll uns ja wieder zur Hombase zurück bringen. Im Gleitflug geht es zum Flugplatz Buochs overhead, über den November in den Downwind Runway 03. Die Energie soll noch für einen Touch and Go reichen. Doch im Steigflug dann Alarmsignale und Lampen, die aufblinken. Es sind zum Glück nur Warnungen. Nach einer Volte sind wir zurück am Boden.

 

Es war ein sehr handliches Flugzeug und bereitete viel Flugspass. Nur die Energiekapazität lässt keine grossen Hüpfer zu, schade. War fast ein bisschen wie Twike pilotieren.

 

Flugaufzeichnung

Bild von Mirko Bleuer (bleuair.ch)
Bild von Mirko Bleuer (bleuair.ch)
Modernes Cockpit (Bild: Mirko Bleuer)
Modernes Cockpit (Bild: Mirko Bleuer)
Kommentare: 0