Als Privat Pilot mit Lizenz erster Passagier gefloge

Es war sehr spontan und doch lies ich eine kurze Planung nicht aus. Ein Flugzeug will geflogen werden und nicht im Hangar stehen. Genau so spontan gewinne ich kurzfristig eine Passagierin als Begleitung.

Abeam Seelisberg
Abeam Seelisberg

Wir starten etwas früher, weil der Flieger bereits früher verfügbar war. Wir steigen auf 3500 ft. Doch wegen Gleitschirm Akro Aktivitäten bei Beckenried geht es auf 4000 ft um über diese hinweg zu steigen. Auch an den Mythen einige Gleitschirme. Wir weichen links nach Rothenturm aus. In Einsiedeln nehme ich das neue Heading ein. Rasch ein Fernziel anpeilen, denn über der vorausliegenden Krete habe ich wieder hochfliegenden Gleitschirmen auszuweichen.

Der Damm bei Rapperswil
Der Damm bei Rapperswil

Wir queren die Eben des Zürche Seebecken. Es stellt sich heraus, dass das angepeilt Fernziel der Kronberg ist. Kaum die Eben gequert und wieder einige Hügel in der Landschaft, hängen wieder viel Gleitschirme in der Luft. So auch am Kronberg. Über Appenzell drehen wir einen Vollkreis und schon geht es zurück, aber ein Tal nördlicher. Dort haben wir Ruhe bis zum Ricken. Dort wieder Gleitschirme in allen Höhen, welche dort von der einen Krete zur andern queren.

Ganz schlimm wird es mit diesen Nastuchpiloten am Zugerberg. Ich traue mich nicht bei Bekannten am Zigersee einen Kreis zu ziehen.

Bei Bekannten vorbeisehen
Bei Bekannten vorbeisehen

Die CTR Emmen ist aktiv. Reger Funkverkehr, ich finde fast keine Lücke um mich beim Tower zu melden. Er warnt mich vor einem Helikopter und fordert mich über Meegen auf den Tower Alpnach zu kontaktieren.

Trotz der freundlichen Aufforderung der Dame im Tower von Alpnach mich wieder zu melden beim Verlassen der Piste nach der Landung, melde ich zur Orientierung von Pilot auf dem Flugplatz Kägiswil das Einfliegen in den Downwind und Base. Butterweich gelingt mir die Landung auf der Piste 03.

Wieder happy auf dem Boden zurück
Wieder happy auf dem Boden zurück

Wir rollen von der Piste und stellen den Flieger auf das Grasparking ab. Mit Wasser und Schwamm putzen wir zum Glück nur Mücken und keine Gleitschirme fort.    😅


Tolles Wetter, tolle Fernsicht machten aus diesem Flug ein tolles Erlebnis. Der Passagierin ein herzliches Dankeschön für die Begleitung und die schönen Bilder.

Nicht vereinzelt, sondern schwarmweise sind uns die Gleitschirme begegnet.
Nicht vereinzelt, sondern schwarmweise sind uns die Gleitschirme begegnet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0